Die CDU Bad Vilbel konnte auf ihrer diesjährigen Hauptversammlung zahlreiche verdiente Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren.

Seit 25 Jahren gehören Irmgard Freisleben (Massenheim), Günther Grau (Innenstadt) und Horst Malburg (Massenheim) der Christlich-Demokratischen Union an. Kurt Liebermeister, der Ortsvorsteher der Innenstadt und Vorsitzende des Stadtmarketings, sowie Klaus-Peter Schulz, der ehemalige Ortsvorsteher des Heilsbergs und langjährige Vorsitzende des SSV Heilsberg, sind ebenfalls seit 25 Jahren CDU Mitglied.

Auf 40 Jahre Mitgliedschaft können Erika Gutmann aus Gronau und Klaus Althoff aus Dortelweil zurückblicken. Erika Gutmann gehörte 23 Jahre dem Ortsbeirat Gronau an und war zeitweise auch stellvertretende Ortsvorsteherin. Klaus Althoff war von 1981 bis 1991 und ist erneut seit 2016 Stadtverordneter in Bad Vilbel. Von 2011 bis 2016 war er Mitglied des Wetterauer Kreistages. Bereits ein halbes Jahrhundert ist Rudolf Henrich leidenschaftliches CDU-Mitglied.

Der Ehrenvorsitzende der CDU Bad Vilbel trat der Partei im September 1967 bei. Er war wesentlich am Erfolg der CDU Bad Vilbel ab dem Jahr 1977 beteiligt. Unter seinem Vorsitz wurde die erste Geschäftsstelle eröffnet und das alljährliche Neujahrstreffen eingeführt. Von 1968 bis 1985 war er Mitglied des Kreistags und von 1993 bis 2001 ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter. Im Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe (ZOV) gehöre er von 1973 bis 2006 dem Vorstand an und war davon fünf Jahre Vorsitzender des Verbandes. Besonders segensreich wirkte Henrich im Eldoret Verein.

Geworben für die CDU wurde er von Willi Spiestersbach, der bereits 1957, also vor 60 Jahren, beitrat. Der ehemalige Stadtverordnet ist seit 2001 Vorsitzender der Senioren Union Bad Vilbel. Alle geehrte erhielten aus der Hand des Landtagsabgeordneten und Stadtverbandsvorsitzenden Tobias Utter eine Urkunde des Bundesverbandes, eine Ehrennadel sowie ein Weinpräsent überreicht. „Langjährige Mitglieder sind die Stützen unserer erfolgreichen Arbeit für Bad Vilbel. Auch in schweren Zeiten haben sie der CDU die Treue gehalten. Sie sind ein Vorbild für die Jüngeren und Ermutigung für alle Neumitglieder. Die Demokratie lebt vom Engagement selbstbewusster Bürger“, betonte Utter in der Mitgliederversammlung.

« Tobias Utter einstimmig gewählt Kurt Liebermeister einstimmig im Amt als Vorsitzender bestätigt »