Junge Bäume zieren nun Freifläche An der Bleiche

Mit Bagger und Spaten gegen die Tristesse: Der Massenheimer Ortsbeirat hat jüngst drei Bäume auf der Wiese An der Bleiche gepflanzt. Ortsvorsteherin Irene Utter, Tobias Utter, Dr. Bernd Hielscher, Annette Hielscher, Peter Paul und Brigitte Kiessl machten sich ans Werk, damit das Areal nicht mehr ganz so kahl wirkt wie bisher.

Die Pflanz-Aktion fand in Abstimmung mit der Feuerwehr statt, die das Gelände für Jugendübungen und das überregional bekannte Massenheimer Oldtimertreffen nutzt. Zudem dient die Wiese als Überflutungsfläche für den Erlenbach, weshalb sie nicht bebaut werden darf. „Ein Walnussbaum, eine Blutbuche und ein Japanischer Schnurbaum können hier nun wachsen“, freut sich Ortsvorsteherin Utter. „Unser Dank gilt dem Friedhofsamt, das für uns mit einem Bagger die Löcher ausgehoben hat.“

Es ist die nunmehr dritte Pflanz-Aktion des Massenheimer Ortsbeirats. Zuvor verschönerten die tatkräftigen Gremienmitglieder bereits zweimal den Parkplatz an der Homburger Straße, den nun Pflanzeninseln und mehrere Feldahornbäume zieren.

Im Bild: Haben gemeinsam angepackt: Dr. Bernd Hielscher, Annette Hielscher, Peter Paul, Brigitte Kiessl, Irene Utter und Tobias Utter.

« CDU und Frauen Union stimmen Senioren auf Weihnachten ein SPD springt zu kurz. »